Hochzeitsreise nach Jerusalem

Hochzeitsspiel Hochzeitsreise nach Jerusalem

Bei der Hochzeitsfeier tut Bewegung nach dem vielen Sitzen während der Trauung, beim Kaffeetrinken und Essen gut. Hierfür ist das Hochzeitsspiel Hochzeitsreise nach Jerusalem besonders gut geeignet, weil es nicht nur für Gaudi und Ausgelassenheit sorgt, sondern außerdem die Hochzeitsgäste miteinander in Kontakt bringt.

Hochzeitsreise nach Jerusalem

Bis zu zehn unternehmungslustige Leute und ein Spielleiter können an dem Hochzeitsspiel Reise nach Jerusalem teilnehmen. Benötigt werden bei zehn Mitspielenden neun Stühle, die in der Mitte des Raumes in zwei Reihen mit den Sitzlehnen Rücken an Rücken aufgestellt werden. Nun laufen alle oder tanzen paarweise nach Musik im Kreis um die Stuhlreihen herum. Wenn die Musik aufhört, bleiben alle stehen und achten auf den Spielleiter. Dieser bestimmt eine Aufgabe, welche die Spieler zu erledigen haben. Hierbei geht es immer um das Beschaffen von Utensilien, die Eigentum der übrigen Gäste sind. Beispielsweise sollen die Mitspielenden sich von den zuschauenden Gästen einen Schlips, einen Lippenstift, ein Feuerzeug, einen Ausweis, eine Handtasche oder Schnürsenkel besorgen. Nur wer den gesuchten Gegenstand bei sich trägt, darf auf einem der Stühle Platz nehmen. Der Teilnehmer, der zuletzt mit seiner Trophäe in der Hand zurückkommt, findet keinen freien Stuhl mehr und muss ausscheiden. Spielt die Musik wieder los, setzen sich alle erneut um die Stuhlreihen herum in Bewegung. Bis zum nächsten Stopp und neuer Aufgabenstellung hat der Spielleiter einen weiteren Stuhl entfernt, sodass wieder jemand ausscheiden muss. Gespielt wird solange, bis ein Sieger oder eine Siegerin übrig bleibt und mit einem kleinen Geschenk geehrt wird.

Reise nach Jerusalem für Hochzeitsbrautpaare

Hochzeitsreise nach Jerusalem

Hochzeitsreise nach Jerusalem

Der Spielleiter kann allen Ausscheidenden eine Karte überreichen, auf der ein weiterer Auftrag verzeichnet ist, der in einem bestimmten Monat zur Freude des Hochzeitspaares erledigt werden soll. Vielleicht muss jemand im darauffolgenden Monat das Paar mit einem leckeren Essen verwöhnen, ihm einen Blumenstrauß vorbeibringen oder es ins Kino begleiten. So kann sich das Brautpaar noch nach der Hochzeit durch schöne Ereignisse an den besonderen Tag in seinem Leben erinnern.

Ein Stuhl weniger aufgestellt als Paare teilnehmen

In einer weiteren Variante tun sich die Teilnehmenden als Paare zusammen, einschließlich des Hochzeitspaares. Hierbei wird ein Stuhl weniger aufgestellt als Paare teilnehmen. Im Walzertakt geht es um die Stuhlreihen herum, bis zum Aussetzen der Musik. Jedes Paar muss einen Stuhl ergattern und zu zweit darauf Platz nehmen. Natürlich findet ein Paar keine freie Sitzgelegenheit mehr und muss ausscheiden. Nach dem Wetteifern um den letzten freien Platz bleibt ein Paar als Siegerpaar übrig. Werden die Teilnehmenden vorher heimlich eingeweiht, lässt es sich bei dieser Variante vom Hochzeitsspiel Hochzeitsreise nach Jerusalem so einrichten, dass „überraschenderweise“ das Brautpaar immer noch einen Sitzplatz vorfindet und schließlich auch aus diesem Spiel als Sieger an seinem Festtag hervorgeht.

So hat sich nach dem zeremoniellen Teil durch eine der beiden Versionen vom Hochzeitsspiel Hochzeitsreise nach Jerusalem die Stimmung gelockert und es darf fröhlich weitergefeiert werden.

Weitere Anregungen finden Sie auf unserer Übersichtsseite zum Thema “Hochzeitsspiele“!